Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Firma GVV - Catering GmbH,
Offerstr. 3, 42551 Velbert

1. Anwendungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden über die Belieferung von
Speisen und Getränken, der Vermietung von Geschirr und Möbeln und der Gestellung von Personal und sonstigen
Dienstleistungen unabhängig vom Ort der Belieferung. Wir liefern, leisten und vermieten ausschließlich auf der Grundlage
unserer AGB. Abweichende Bedingungen sind nur wirksam, wenn sie im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich mit uns
vereinbart wurden.


2. Preise
Die Preise in unserem Catering Katalog sind Außer Haus Preise und gelten nicht in unserem „Restaurant La Granada" und
auch nicht für die Bewirtung im „Forum Niederberg". Die dem Auftraggeber überlassene Preisliste ist unverbindlich. Es gelten
jeweils die Preise unseres individuellen Vertragsangebots. Alle Preise sind freibleibend und verstehen sich zuzüglich der aktuell
geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bitte beachten Sie, dass für die reine Essensanlieferung der ermäßigte
Umsatzsteuersatz von z.Zt. 7 % gilt. Sobald weitere Leistungen hinzukommen, ist der volle Umsatzsteuersatz von z.Zt. 19% auf
die gesamte Dienstleistung anzuwenden.


3. Bestellung / Bestellmenge
So früh wie möglich, jedoch nach Möglichkeit spätestens 7 Werktage vor Ihrem
Fest oder Veranstaltung. Aus organisatorischen Gründen können wir unsere Speisen erst
ab 10 Pers. bzw. ab 15 / 20 / 25 Pers. (extra gekennzeichnet) zubereiten.
Unsere Angebote gelten immer ab einer bestimmten Mindestpersonenzahl, die wir entsprechend auf
dem Angebot beziffern. Eine vom Kunden erteilte Minderung der Personenanzahl hat zur Folge,
dass das entsprechende Angebot seine Gültigkeit verliert und der Preis pro Person sich ändert.


4. Personal / Personalzeiten / Verbrauchsmengen
Die Anzahl der benötigten Mitarbeiter wird nach unseren Erfahrungen von uns eingesetzt. Sollte diese durch den Auftraggeber
reduziert werden, garantieren wir nicht für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Eine vom Auftraggeber gewünschte
Mindestzahl von Mitarbeitern ist mit uns gesondert zu vereinbaren. Die Arbeitszeiten richten sich nach den gesetzlichen
Vorgaben. In Angeboten angegebene Arbeitsstunden oder circa Verbrauchsmengen stellen Schätzungen dar. Berechnet
werden die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden, bzw. die tatsächlich verbrauchte Menge. Wir versuchen aus unserer
Erfahrung heraus immer möglichst genaue Angebote zu erstellen. Aber Veranstaltungen sind unterschiedlich und variieren
meist sehr, aus diesem Grund kann es zu Abweichungen kommen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

5. Bruch
Bruch- und Schwundmengen werden separat berechnet und können inhärenterweise nicht Teil des Angebotes sein, da Sie erst
während des Events entstehen.


6. Abrechnung Getränke
Verbrauchsmengen können Sie am Ende Ihres Events kontrollieren oder auf der Verbrauchsliste gegenzeichnen, ansonsten gilt
die Verbrauchsliste unserer Serviceleitung oder des Logistikers. Getränkepauschalen gelten für den Verzehr während und auf
der Veranstaltung. Die Mitnahme oder die Überlassung von Getränken nach der Veranstaltung wird gesondert berechnet.

7. Lieferung
Wir liefern an allen Tagen im Jahr, lediglich am 01.Januar haben wir geschlossen. An Sonn- & Feiertagen, Heiligabend, 1. + 2.
Weihnachtsfeiertag und Sylvester liefern wir erst ab 20 Pers, bei Ausnahmen erheben wir einen Zuschlag von 15 %.
Ab 150 Euro Auftragshöhe liefern wir bis 30 km (Freigrenze Hin- & Rückfahrt) frei Haus. Je nach Auftragshöhe wird die km
Freigrenze erhöht - wird Ihnen bei Ihrer Anfrage bzw. unserem Angebot mitgeteilt -. Selbstverständlich bemühen wir uns, alle
Termine genauestens einzuhalten. Gelingt uns das im Einzelfall nicht, räumt uns der Kunde eine Toleranz von 30 Minuten ein.

8. Rückgabe & Endreinigung Equipment
Unsere Preise beinhalten keine Reinigungsgebühr und Rückholung. Wir bitten Sie Geschirr, Besteck, Gläser, Platten,
Warmhaltegeräte, sowie sonstiges Equipment gereinigt am nächsten Tag, spätestens jedoch am 2. Tag nach Erhalt zu uns
zurückzubringen. Auf Wunsch übernehmen wir die Reinigung und die Abholung des Equipment gegen eine
Pauschalgebühr (bitte um Absprache bei Auftragserteilung) .Bitte keine harten Schwämme oder Spülmittel verwenden.

9. Vertragsbindung
Ein Angebot wird bindend, wenn uns eine schriftliche Auftragsbestätigung des Kunden vor Veranstaltung zugegangen ist.
Diese kann in Form von Brief, Telefax oder E-Mail abgegeben werden. Bis dahin sind die Angebote freibleibend und wir
behalten uns das Rücktrittsrecht jeder Zeit vor.

10. Gästezahl
Wir benötigen mindestens 7 Tage vor Veranstaltung eine schriftliche Mitteilung über die genaue Teilnehmerzahl. Differiert diese
danach nach unten, so hat der Kunde die daraus resultierenden Minderumsätze an uns zu zahlen. Die Vergütung für die
vereinbarte Bewirtung richtet sich nach der angemeldeten Teilnehmerzahl, und zwar auch dann, wenn weniger Teilnehmer als
gemeldet erschienen sind. Wird die angegebene Teilnehmerzahl überschritten, ist die tatsächliche Teilnehmerzahl für die
Berechnung der Speisen und Getränke maßgebend. Bei Al inklusive (AI) und andere Pauschal Angebote gleichen wir die
Gästeanzahl vor Ort mit dem Angebot ab. Differenzen werden nachberechnet.

11. Rücktritt / Kündigung / Stornierung
Bei der Stornierung von verbindlich zugesagten Veranstaltungen erheben wir folgende Stornogebühren:
14 Tage vor Veranstaltung 25%
7 Tage vor Veranstaltung 50%
3 Tage vor Veranstaltung 75%
Am Veranstaltungstag 100% des Auftragswertes
Dies umfasst sämtliche im Angebot enthaltenen Leistungen. Bei Veranstaltungen die nach Verbrauch abgerechnet werden, wird
die Stornogebühr vom geschätzten Umsatz errechnet. Bei vermittelten Fremdleistungen wie Zelte, Künstler, DJs etc. gelten
deren Stornogebühren.

12. Mängel
Bitte überprüfen Sie die Speisen/Waren bei Ankunft auf eventuelle Mängel und zeigen sie diese sofort, zumindest zeitnah an,
damit wir noch während des Events reagieren können. Sollte keine Beanstandung der Speisen/Ware nach Eintreffen
stattfinden, gilt die Ware/Mietgegenstände als angenommen und ist später zur vollen Zahlung gültig.

13. Haftung
Wir sind uns darüber im Klaren, dass jede Veranstaltung unvermeidlich zu Abnutzungserscheinungen an dem gemieteten
Inventar führt. Auch beinhaltet jede Veranstaltung gewisse Risiken für Eigentum und Besitz in Form von Schäden und
Zerstörungen seitens Dritter. Aus diesem Grund weisen wir daraufhin, dass bei Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des
Kunden allein der Kunde verpflichtet ist, Vorsorgemaßnahmen zur Verringerung der Abnutzungserscheinungen sowie der
Vermeidung von Schäden an seinem Eigentum und Besitz zu treffen hat. Bei besonders empfindlichen Inventar hat uns der
Kunde darauf hinzuweisen und ggf. das Inventar auf unser Verlangen hin zu entfernen bzw. zu schützen. Der Kunde hat uns
sofort zu informieren, wenn unser Mietgegenstand oder sein Eigentum beschädigt/reparaturbedürftig ist. Wir unterhalten
selbstverständlich eine Betriebshaftpflichtversicherung für durch uns verursachte Schäden an Dritte. Aber auch diese greift nur,
wenn der Schaden auch uns gegenüber unverzüglich angezeigt wird. Gibt der Kunde die Mietsache nicht oder beschädigt
zurück, so ist dieser zum Schadenersatz verpflichtet. Ferner muss der Kunde/Mieter den Mietzins für die Ware so lange tragen,
bis die beschädigte Sache wiederhergestellt ist oder für den entsprechenden Ersatz gesorgt wurde. Für mangelhafte
Lieferungen bzw. Leistungen von Fremdbetrieben, die wir im Auftrag des Auftraggebers eingeschaltet haben, wird keine
Haftung übernommen, sofern uns nicht eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung der Sorgfaltspflicht bei der Auswahl
und Überwachung der Fremdbetriebe nachgewiesen wird. Der Auftraggeber kann gegebenenfalls die Abtretung unserer
Ansprüche gegenüber dem Fremdbetrieb verlangen.Ebenso wenig haften wir für mangelhafte Lieferungen bzw. Leistungen des
Auftraggebers selbst bzw. Dritter, insbesondere bei selbst mitgebrachten Speisen und Getränken.

14. Eigentumsrecht
Der Kunde darf die Mietgegenstände nur zum vereinbarten Zweck und am vereinbarten Ort benutzen. Es bleibt uns
vorbehalten, alle von uns gestellten Mietobjekte jederzeit zu besichtigen, zurückzunehmen oder notwendige Maßnahmen zu
seiner Erhaltung zu treffen, sofern Gefahr der Beschädigung oder des Verlustes besteht. Wir behalten uns unser Eigentum an
allen gelieferten Waren und Transportmitteln vor.

15. Mitbringen von Speisen und Getränken
Das Mitbringen von Speisen und Getränken in unsere Räumlichkeiten „Restaurant La Granada" und im „Forum Niederberg", wo
wir das alleinige Bewirtungsrecht haben, bedarf der vorherigen, schriftlichen Genehmigung durch uns. Bei Zuwiderhandlungen
ist das Personal berechtigt die mitgebrachten Speisen und Getränke unverzüglich zu entfernen oder die Zahlung einer
Umsatzausfallentschädigung zu verlangen.

16. Anzahlung
Wir erlauben uns je nach Veranstaltungsgröße eine Anzahlung zu erheben, auch wenn diese nicht im Angebot oder in der
Auftragsbestätigung vermerkt ist. Folgende Anzahlungen werden von uns vom netto Auftragswert zzgl. Mwst. erhoben:
Ab 2500,00 Euro Umsatz 25%
Ab 5000,00 Euro Umsatz 50%
Ab 10000,00 Euro Umsatz 75%

17. Zahlung
Bei uns können Sie sich ihre Zahlungsart selber bestimmen. Entweder bei Lieferung oder Rückgabe des Equipment in Bar, mit
EC - Karte oder bequem von Zuhause aus per Überweisung. Wenn nichts anderes vereinbart ist, wird der Gesamtbetrag sieben
Tage nach Rechnungsstellung bzw. ab Veranstaltungstag fällig. Unsere Rechnungen sind grundsätzlich nicht skontierfähig. Die
Säumnis setzt unverzüglich nach verstreichen des Zahlungsziels ein. Der Auftraggeber erklärt sich explizit damit einverstanden,
dass der Verzug ohne weitere Mahnung nach Ablauf des Zahlungsziels eintritt.

18. Datenschutz
Die Kundendaten werden ausschließlich für die Auftragsabwicklung in unserer EDV gespeichert. Der Auftraggeber erklärt
hiermit ausdrücklich sein Einverständnis dazu. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt.

19. GEMA
Alle Musikveranstaltungen müssen vom Auftraggeber vorab der GEMA gemeldet werden. Die Gebühren der GEMA trägt in
jedem Falle der Auftraggeber.

20. Verjährung
Alle Ansprüche des Auftraggebers, aus welchen Rechtsgründen auch immer, verjähren, wenn er Unternehmer ist, in 12
Monaten, ansonsten verbleibt es bei der gesetzlichen Regelung. Für Schadenersatzansprüche nach Ziffer 16 a )- e) gelten die
gesetzlichen Fristen.

21. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht
Erfüllungsort ist Velbert. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Velbert, wenn der Auftraggeber
Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist; nach unserer
Wahl auch der Sitz des Auftraggebers. Es gilt deutsches Recht mit Ausnahme des UN- Kaufrechts.


Stand 01.01.2012


Offerstr. 3
42551 Velbert
Telefon: 0 20 51 / 80 17 1-0
Telefax: 0 20 51 / 80 17 1-20

info@gvv-catering.de

site created and hosted by nordicweb